KONTUREX immer auf Draht mit FoamCAD Teile können direkt aus DXF-Dateien importiert oder im Teileeditor  eingegeben und anschließend weiterbearbeitet werden. Hierfür stehen Funktionen wie Drehen, Spiegeln, Skalieren usw. zur Verfügung. Mit Hilfe des Programmeditors oder der Blitz-Programmierung kann die mit dem Teileeditor erstellte Kontur vervielfältigt werden. Wenn das Grundprogramm einmal erstellt worden ist, kann die Anzahl der Teile einfach über horizontale und vertikale Stückzähler entsprechend der Blockgröße optimal angepaßt werden. Selbstverständlich ist es auch möglich, in einem Programm die unterschiedlichsten Teile anzuordnen oder zu schachteln. Dies kann mit Hilfe des Programmeditors oder der Komfortprogrammierung erfolgen. Optional ist ein spezielles Softwaremodul für Rohrschalen und Segmente verfügbar. Hiermit kann mit wenigen Eingaben das komplette Schneideprogramm für einen ganzen Block oder alternativ auch nur einzelne Rohrschalen oder Segmente erstellt werden. Als Alternative zur Programmierung direkt an der Schneidemaschine bietet die Software FoamCAD eine komfortable Möglichkeit zur Erstellung der Schneideprogramme an einem externen Office-PC. Die anschließende Übertragung der Schneideprogramme zur Schneidemaschine kann je nach Steuerung mittels USB-Stick oder über Netzwerk- verbindung erfolgen. Zur Erstellung von Teilen und Programmen stehen unterschiedliche Programmmodule wie DXF-Import, Teileeditor, Programmeditor, Listeneditor usw. zur Verfügung. Maschinen Schneidedrähte Anwendungsbeispiele Wir über uns Kontakt Impressum Anfahrt Programmierung Home